Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER) ist ein international anerkannter Standard, um Sprachkenntnisse zu beschreiben. Momentan ist der EF SET der weltweit einzige standardisierte Englischtest, der akkurat alle Fähigkeitsniveaus, vom Einstieg bis zu muttersprachlichen Kenntnissen, in Übereinstimmung mit dem GER messen kann.

Kurztest Englisch Sprachniveau Englisch Zertifikat erhalten

Was ist der GER?

Mit dem GER lässt sich beschreiben, wie gut jemand eine Fremdsprache spricht und diese auch versteht. Es gibt noch andere Referenzrahmen mit ähnlichen Zielen, wie z. B. den American Council on the Teaching of Foreign Languages Proficiency Guidelines (ACTFL), die Canadian Language Benchmarks (CLB) und den Interagency Language Roundtable scale (ILR). Der GER ist an keinen spezifischen Sprachtest gebunden.

Der GER ist ein europäischer Maßstab und wurde speziell so gestaltet, um auf jede europäische Sprache zuzutreffen, damit er genutzt werden kann, um die Sprachfertigkeiten der englischen, deutschen oder spanischen Sprache zu beschreiben. Der GER unterscheidet zwischen sechs Niveaustufen der Fremdsprachenbeherrschung und der EF SET ist als solcher darauf abgestimmt:

GER Niveau

Niveaubeschreibung

EF SET Niveau

A1

Anfänger

1 - 30

A2

Grundlagen

31 - 40

B1

Mittelstufe

41 - 50

B2

gute Mittelstufe

51 - 60

C1

fortgeschrittene Kenntnisse

61 - 70

C2

muttersprachliche Kenntnisse

71 - 100

Woher stammt der GER?

Der GER wurde vom Europarat in den 1990ern als zusätzliche Bemühung erstellt, um die Zusammenarbeit von Sprachlehrern in den europäischen Ländern zu fördern. Der Europarat wollte auch die Nachvollziehbarkeit für Personalchefs und Bildungseinrichtungen verbessern, welche die Sprachfähigkeiten von Bewerbern auswerten mussten. Der Referenzrahmen ist dazu gedacht, sowohl zum Unterrichten als auch zur Einstufung eines Sprachniveaus genutzt zu werden.

Anstatt an einen bestimmten Test gebunden zu sein, ist der GER eine offizielle Beschreibung der erforderlichen Sprachkenntnisse, die auf einem bestimmten Niveau beherrscht werden sollten. So z.B. lautet eine der Beschreibungen beim Niveau B1: "Kann einfache Texte zu bekannten Themen, oder solchen, die von persönlichem Interesse sind, verfassen." Ein Lehrer, der eine Fremdsprache unterrichtet, kann diese Beschreibungen verwenden, um seine Schüler einzuschätzen und den Unterricht so zu gestalten, dass alle Wissenslücken akkurat gefüllt werden.

Wer nutzt den GER?

Der GER wird weitreichend beim Unterrichten von Fremdsprachen in Europa eingesetzt, sowohl im öffentlichen Bildungssektor als auch bei privaten Sprachschulen. In vielen Ländern hat er die vorherigen Niveaueinstufungen beim Lehren von Fremdsprachen ersetzt. Viele Bildungsministerien in Europa haben ein eindeutiges, auf dem GER basierendes Ziel für all die Schüler, welche die weiterführende Schule verlassen, z.B. das Niveau B2 in der ersten Fremdsprache und B1 in der zweiten Fremdsprache. Bei der Jobsuche verwenden zudem viele eine standardisierte Testpunktzahl, wie dies des TOEFL oder des TOEIC, um ihr Englischniveau anzugeben.

Die Annahme des GER außerhalb von Europa erfolgt weniger, obwohl einzelne Länder in Asien und Lateinamerika diesen in ihre Bildungssysteme mitaufgenommen haben.

Warum ist der GER wichtig?

In Europa ist der GER weitestgehend der Standard, um die Sprachkenntnisse in einer Fremdsprache zu beschreiben - vor allem in einem akademischen Umfeld. Falls du mehr als eine Sprache erlernt hast, was auf viele Europäer zutrifft, dann ist der GER eine einfache, standardisierte Art, um zwei oder mehrere Sprachen auf deinem Lebenslauf anzugeben. In der Schule bzw. der Universität ist der GER der Standard-Referenzrahmen innerhalb Europas und kann ohne Vorbehalt verwendet werden.

Jedoch ist der GER in einem unternehmerischen Umfeld noch nicht so bekannt. Sollten Sie sich dazu entscheiden, den GER zu beruflichen Zwecken für Ihren Lebenslauf zu verwenden, ist es am besten, wenn Sie eine Beschreibung der Niveaustufen, eine standardisierte Test-Punktzahl und Beispiele, unter welchen Umständen Sie Ihre Sprachfähigkeiten eingesetzt haben (Auslandsstudium, Arbeiten im Ausland, etc.) beifügen.

Wie kann ich mein GER Niveau herausfinden?

Der einfachste Weg um Ihr GER Sprachniveau festzustellen, ist, einen gut-konzipierten, standardisierten Test zu machen. Für die englische Sprache ist der EF SET die beste Wahl, da dieser kostenlos online zur Verfügung steht und der erste Test ist, der mit dem GER übereinstimmt. Sie brauchen 50 Minuten, um den Test zu vollenden und um Ihr GER Niveau festzustellen.

Um Ihr GER Niveau in anderen europäischen Sprachen festzustellen, übereinstimmen die bekanntesten Einstufungstests mit dem GER. Abhängig von der Sprache müssen Sie jeweils einen anderen Test ablegen. Fragen Sie den zuständigen offiziellen Ämtern für die jeweilige Sprache in Europa nach, z.B. die Alliance Française für Französisch, dem Instituto Cervantes für Spanisch oder dem Goethe-Institut für Deutsch. Für gewöhnlich nutzt man die Niveaustufen des GER nicht dazu, um sein Können in nicht-europäischen Sprachen zu beschreiben.

Kritik am GER

Zu Beginn kritisierten viele Pädagogen den GER aufgrund des Umfangs der einzelnen Niveaustufen. Jedes der sechs Sprachniveaus beinhaltet ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Kompetenzen. Ein Schüler, welcher gerade das B1 Englisch Niveau erreicht hat, ist noch weit hinter dem Schüler zurück, welcher beinahe schon alle Fähigkeiten der Stufe B2 beherrscht. Jedoch werden beide Schüler dem B1 Niveau zugeordnet. Von einem praktischen Standpunkt aus müssen Lehrer jedes dieser sechs Niveaus in kleinere Unterstufen aufteilen, um den Unterricht passend zu gestalten und Einstufungen vorzunehmen.

Außerhalb von Europa verfügen viele Länder bereits über einen weit-anerkannten Einstufungstest. Für diese machte es keinen Sinn, auf einen anderen Niveaurahmen umzustellen, welcher nicht zu ihren aktuellen Einstufungstests passt. Gerade für die englische Sprache stimmen die am häufigsten anerkannten und standardisierten Einstufungstests nicht mit dem GER überein.